image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
prev-img
next

Höhenweg: Totalsanierung eines Mehrfamilienhauses

Das bestehende Gebäude aus den späten 1960er-Jahren, welches von weit sichtbar auf einer Anhöhe liegt, wies aussen wie innen beträchtlichen Erneuerungsbedarf auf. In einer Totalsanierung erhielt das Mehrfamilienhaus eine neue Fassade, eine neue Tiefgarage mit einem neuen Platz darüber, zwei neue Lifte, drei neue Einlegerwohnungen, vergrösserte Terrassen sowie moderne Grundrisse. Verwirklicht wurde die Idee eines «durchgehenden Wohnens», indem sich die Küche zum Wohnraum öffnet. Für viel Licht sorgen die vergrösserten Balkone vor der Südfassade, eigentliche Loggien, die sich dank faltbaren Glaselementen in Wintergärten umwandeln lassen. Auf der Nordseite, wo die Wohnungen eine wunderbare weite Sicht über die Stadt und auf den Vierwaldstättersee geniessen, finden sich neu grossflächige, geschlossene Kastenfenster.

Info

Wettbewerb
1. Rang, 2006

Bauherrschaft
Eisenbahner Baugenossenschaft Luzern

Ausführung
2007–2008

Kosten
CHF 6 Mio.

Projekt
Dorji Sigrist Architekten

Beteiligte Fachplaner
Bauingenieur, Dr. Schwarz Consulting AG
Elektroplaner, Jules Häfliger AG
HLK Planer, KWP Energieplaner AG
Landschaftsarchitektur, Freiraumarchitektur GmbH