image
image
image
image
image
image
image
image
image
prev-img
next

Erweiterung Schulanlage Ebnet in Embrach, Neubau Doppelturnhalle und Neubau Schulhaus

Die vorgegebene städtebauliche Situation der bestehenden windmühlenartigen Schulanlage wird aufgenommen, die beiden Neubauten zeigen dabei ihre Eigenständigkeit. Die beiden Altbauten können ohne weiteres bestehen, da ihre Integrität nicht angetastet wird. Alle vier Einzelgebäude werden vom zentralen Platz erschlossen, welcher durch eine grosszügige Rampe an die Ebnetstrasse andockt. Das neue Schulgebäude als Hauptbau der Gesamtanlage ist höher als die restlichen Gebäude.  Die Turnhalle duckt sich und vermittelt zu den bestehenden Gebäuden: es entsteht eine dreifach abgestufte Gebäudekomposition um den gemeinsamen Schulhof.

Presseberichte:
2012.09.25 Wettbewerb, 1. Rang, zum Wettbewerbsprojekt
2017.08.26 Zürcher Unterländer – Schulhausrohbau im „Sprint“ Tempo erstellt
2017.01.18 Zürcher Unterländer – Schulkinder bauen an ihrer Zukunft
2016.01.08 Zürcher Unterländer – Schulhaustrakt und Turnhalle tauschen ihre Plätze

Info

Bauherrschaft
Einwohnergemeinde Embrach

Generalplaner
Sigrist Schweizer Architekten, Luzern

Kostenplanung
Büro für Bauökonomie, Luzern

Bauleitung
KAMM Architekten AG, Zug

Bauingenieur
Synaxis AG, Zürich

Elektroplaner
Beratende Ingenieure Scherler AG, Baden

HLK-Planer
Markus Stolz + Partner AG, Luzern

Sanitärplaner
Amstein + Walthert Luzern AG

Landschaftsarchitektur
Freiraumarchitektur, Luzern

Fotografie
Roger Frei, Zürich

Bauphysik
RSP Bauphysik, Luzern